Home
Reiki
Besprechen
Engel-Energien
Tarass Heilung
Unsere Wirbelsäule
Spirituell gesehen
Aufrichtung
Reiki Seminare
Zeiten und Preise
Praxis
Partner Links
Impressum

 

Unsere Wirbelsäule

 

 

Sowohl hinsichtlich unseres physischen als auch des psychischen Wohlbefindens kommt der Wirbelsäule eine zentrale Rolle zu; ihre Ausrichtung bildet eine entscheidende Grundlage für unsere Gesundheit.

 

Verschobene einzelne Wirbel, Skoliosen, ein schiefes Becken oder andere Fehlstellungen der Wirbelsäule können nicht nur Rücken- oder Kniebeschwerden auslösen, sondern letztlich alle möglichen Bereiche unseres Systems beeinträchtigen (Organe, Nerven, Psyche ect.), was auch zu chronischen Erkrankungen wie Migräne, Asthma oder Depressionen führen kann. Umgekehrt zeigen  erfahrungsgemäß verschiedenste Belastungen, ob körperlich oder psychisch, ihre Auswirkungen oft auch in Wirbelsäule und Rücken, z. B. in Form von Verspannungen oder muskulären Verhärtungen. Längst haben diese Zusammenhänge ihren Weg in den Volksmund gefunden. Denken wir nur einmal an Äußerungen wie "Die Angst sitzt mir im Nacken", "kein Rückgrat haben" oder "kreuzfidel sein".

 

Schon die alten Hochkulturen kannten diese Zusammenhänge. Zahlreiche Aufzeichnungen und Darstellungen, ob aus China, Ägypten, Griechenland oder dem Römischen Reich, bezeugen mehrfach gezielte Manipulationen der Wirbelsäule. Hippokrates (um 460-370 v. Chr.) hatte es z. B. verstanden, "durch einen schnellen Ruck" Fehlstellungen einzelner Wirbel zu korregieren. "Im Falle einer Krankheit betrachte man zuerst die Wirbelsäule", lautete sein Motto. Galenus (um 129-216 n. Chr.), ein  anderer  brillanter Arzt  der Antike,  widmete  der Behandlung der Wirbelsäule insgesamt 22 Bände.

 

Weiter zur spirituellen bedeutung unserer wirbelsäule ...

 


 

Katja Frank  | Spirituelle Energien * Lichtarbeit